Mittags dem Heißhunger vorbeugen: Räucherlachs mit Dinkel-Vollkorn-Nudeln

Immer sonntags ein Rezept: Ernährungscoach Marcus Schall verrät uns jeden Adventssonntag seine Lieblingsrezepte rund um den Lachs. Ob zum Frühstück, Mittag- oder Abendessen – er versorgt uns in dieser kalorienreichen Zeit mit den besten Tipps für eine gesunde und ausgewogene Ernährung.

Marcus Schall arbeitet bereits seit einigen Jahren mit uns zusammen. Im Interview berichtet er heute, was ein gutes Mittagessen ausmacht und verrät uns sein Lieblingsrezept zum Mittagessen.

Marcus, nachdem du uns im letzten Beitrag schon ein super Rezept für Lachs-Rührei verraten hast - was macht eigentlich ein gutes Mittagessen aus?

Marcus: Wie jede Mahlzeit sollte auch das Mittagessen möglichst ausgewogen sein - sofern keine besondere Diät eingehalten wird oder eine bestimmte Ernährungsphilosophie vorliegt. Ein gutes Mittagessen enthält alle relevanten Hauptnährstoffe (auch Makronährstoffe genannt) in einem passenden Verhältnis zueinander. Eiweiß, Kohlenhydrate und Fette sollten beim Mittagessen ungefähr zu gleichen Teilen vorkommen. Aber auch die Mikronährstoffe sind wichtig: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese erhält unser Körper am besten aus frischem Gemüse, je bunter, umso besser. Das ist übrigens auch wichtig für ein intaktes Immunsystem. Firmen, die in ihren Kantinen viel frisches Gemüse in hoher Qualität anbieten, haben einen deutlich reduzierten Krankenstand. Dies liegt auch daran, dass die meisten durchschnittlichen Esser mittags am ehesten Gemüse verzehren. Zu guter Letzt ist es wichtig, dass die Mittagsmahlzeit einen Teil Ballaststoffe enthält, da diese für ein langfristiges Sättigungsgefühl sorgen – so kommen wir ohne Heißhungerattacken durch den Nachmittag. Klar ist, dass das Mittagessen nicht besonders schwer sein sollte. Fettes Fleisch mit Käsegratin ist daher nicht zu empfehlen. Ein Beispiel für eine gute und ausgewogene Mittagsmahlzeit: Ein kleiner bunter Salat als Vorspeise und danach gegrilltes Lachsfilet mit Vollkornreis und Grillgemüse der Saison.

Und danach? Ruhen oder 1.000 Schritte tun?

Gute Frage! :) Beides ist gut und empfehlenswert. Alles ist auf jeden Fall besser als die „Zigarette danach“. Das sollte aber jeder für sich entscheiden. Die Mittagsruhe kommt in unserer modernen Gesellschaft sicherlich zu kurz. Wer also Gelegenheit dazu hat, sollte dies tatsächlich tun. Im Übrigen ist das kurze Abschalten auch mental sehr erfrischend. Wer im Büro arbeitet und daher keine Gelegenheit für einen „Power-Nap“ hat, sollte sich ein bisschen bewegen, am besten an der frischen Luft.

Was ist dein schnelles und einfaches Rezept zur Mittagszeit?

Glücklicherweise arbeiten wir recht viel von zuhause und essen so mittags auch ab und zu mit unserem kleinen Sohn. Der mag sehr gerne Nudeln. Wenn der Wunsch danach mal wieder geäußert wird, gibt es seine geliebten „Schlürfnudeln“ (Spaghetti) zum Beispiel mit Räucherlachs und Erbsen. Dazu verwenden wir dann meist Dinkel-Vollkorn-Nudeln, da Dinkel als Urgetreidesorte wesentlich besser verträglich ist als industriell überzüchteter Weizen.

Das Rezept interessiert unsere Leser bestimmt besonders...

Für leckere Spaghetti in Lachs-Sahne-Sauce für 4 Personen braucht ihr:

  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Becher Sahne
  • 500 g Spaghetti, zum Beispiel Dinkel-Vollkorn-Nudeln
  • unverarbeitetes Steinsalz oder Meersalz (für die Sauce wird nur sehr wenig Salz oder gar keines benötigt, da der Fisch schon salzig ist und das Salz an die Sauce abgibt. Vor dem Salzen auf jeden Fall probieren.)
  • 2 x Räucherlachs von Wechsler
  • 250 g TK Erbsen
  • Saft ½ Limette

Die Zwiebel von der Schale befreien, fein hacken und kurz dünsten. Die Sahne zugeben und für 12 bis 14 Minuten leicht köcheln lassen, bis die Sahne etwas sämiger wird. Parallel die Nudeln nach Anleitung zubereiten. Den Räucherlachs aus der Packung nehmen und in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Erbsen und dem Limettensaft in die Sauce geben. Alles nochmal für 1 Minute leicht köcheln lassen. Guten Apettit!

Übrigens: Marcus bietet auch ernährungsbezogene Workshops und Vorträge für Firmen an, beispielsweise zu Themen wie „Aktive Immunstärkung“ oder „Performance im Job“. Alle Informationen finden Sie auf seiner Webseite.

Sie möchten selbst das Rezept einmal ausprobieren? Dann holen Sie sich jetzt unseren köstlichen Lachs direkt nach Hause. Hier geht es zu unserem Shop.

Ernährungsprofi Marcus Schall